Chronik der Gartenfreunde Rohrau

Chronik der Gartenfreunde Rohrau e.V.

1968 machten sich der damalige Bürgermeister Erich Gutmann, Schulleiter Heinrich Benz, Ernst Riethmüller, Gerhard Mühleisen, Ernst Mühleisen und Erich Wörner Gedanken, wie man das Gemeindeleben in einer 500 Seelen Gemeinde wie Rohrau beleben könnte?

Entstanden ist der „Ortsverein der Eigenheimer, Siedler und Gartenfreunde Rohrau e.V.“

Am 27. Juli 1968 wurde bei der ersten Sitzung des Vereins der Vorstand gewählt:

Ernst Riethmüller – 1. Vorsitzender,

Gerhard Mühleisen – 2. Vorsitzender.

Heinrich Benz – Schriftführer,

Eberhard Knoll – Kassier,

Ernst Mühleisen und Konrad Siegel – Kassenprüfer

Konrad Siegel – Fachberater

Was so klein – aber mit großem Engagement begann, hat sich in all den Jahren zu einem stattlichen Verein entwickelt. Damals etwas belächelt ob der kleinen Mitgliederzahl von 13 Personen, waren es 1978 bereits 99 und 1993 dann schon 145 Mitglieder. Auf Grund dessen, dass die meisten Mitglieder im Beruf und im heimischen landwirtschaftlichen Betrieb eingespannt sind, will sich niemand zusätzlich noch in einer Gartenanlage angagieren.

Somit beschränkt sich unser Vereinsleben überwiegend auf alljährliche Fachvorträge in Form von Baumschnittkursen, von Besuchen bei diversen Gartenanlagen u. Gärtnereien sowie der Pflege der heimischen Gärten.

Im Oktober 1970 wurde die Frauengruppe gegründet. Erna Benz und Herta Schneider übernahmen die Leitung. Die Frauengruppe stellt mit Ihrem Angebot an Veranstaltungen, Bastelabenden, Vortragsabenden, Wanderungen und Backkursen ein abwechslungsreiches Programm zur Verfügung. Bei der Preisverleihung vom alljährlich durchgeführten Blumenschmuckwettbewerb im Ort, gestaltet die Frauengruppe stets das Rahmenprogramm dieser Veranstaltung. Die Frauengruppe ist fester Bestandteil bei allen Vereinsaktivitäten.

1971 veranstaltete der Verein den ersten Blumenmarkt bei der Schule in Rohrau.

1973 erfolgte die Umbenennung in „Gartenfreunde Rohrau e.V.“.

1978 Anlässlich des 10jährigen Bestehens des Vereins wird eine Theatergruppe ins Leben gerufen, die immer bei unseren Herbstfeiern auftritt. Diese Auftritte wurden von unserem 2. Vorsitzenden Herrn Siegfried Schmid vorbereitet und aktiv mitgestaltet. Mit viel Einsatz und Begeisterung erfreute die Theatergruppe die Zuschauer.

1980 wird aus dem Blumenmarkt der Blümlesmarkt, der das erste Mal beim Kirchplatz stattfindet.

1988, nach 20 Jahren findet der erste Wechsel in der Vorstandschaft statt. Der amtierende Ausschuss ernennt Ernst Riethmüller zum Ehrenvorsitzenden. Sein Amt übernimmt von nun an Siegfried Blocher. Kassier wird Sibylle Holzwart und die Frauengruppenleitung übernimmt Christina Münsinger, Helga Reinold, u. Waltraud Brockfeld .

1996 wird aus dem Blümlesmarkt das Backhausfest, welches in der Zukunft ein fester Bestandteil in unserem Vereinsleben ist Der Zwiebelkuchen frisch aus dem Backhaus hat hier seine Premiere.

1997 übernimmt ein neues Team – Waltraud Brockfeld, Margarete Herpich und Doris Bützer – die Frauengruppe.

Bild v. links: Doris Bützer, Waltraud Brockfeld, Margarete Herpich;

Bei dem monatlichen Kaffeenachmittag im Vereinsraum, den die Frauengruppe veranstaltet finden verschiedene Aktivitäten wie Pflanzentausch, Bastelarbeiten für Ostern bzw. Advent usw. statt. Im 2jährigen Wechsel richtet die Frauengruppe außerdem noch unseren Adventmarkt und die Senioren-Adventfeier für die Rohrauer Senioren aus. Mit dem Erlös vom Adventmarkt unterstützen wir mit Geldspenden verschiedene Einrichtungen Innerorts, sowie außerhalb von Rohrau.

2006 Nach 18jähriger, erfolgreicher Vereinsführung, übergibt der 1. Vorsitzende Siegfried Blocher das Amt an seinen Stellvertreter Rainer Prasse weiter. Siegfried Blocher wird zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Der neue Stellvertreter ist Kurt Nass, Kassier Hartmut Dehmel und Schriftführer ist Irmgard Sindlinger.

2008 im Juli feiern wir unser 40jähriges Vereinsjubiläum in der Zehntscheuer. Nach den Grußworten des Vertreters des Bezirksvorsitzenden, den Vereinsvorsitzenden der Rohrauer Vereine und Gemeindevertreter stürzen wir uns auf das kalt, warme Buffet.

2011 feiert die Frauengruppe ihr 40jähriges Jubiläum bei Kaffee und Kuchen in der Krebsbachstube. 

2013 müssen wir unser alljährliches Backhausfest mangels Helfer (altersbedingt) nun endgültig aus unserem Veranstaltungsprogramm streichen. Rohrau ist von nun an um eine Veranstaltung ärmer.

2014 starten wir noch mit viel Mühe einen Zwiebelkuchenverkauf.

2018 feiern wir, die „Rohrauer Gartenfreunde“ ihr 50jähriges Bestehen. Bei der Feier, die in Herrenberg im Mauerwerk stattfindet, werden die beiden noch lebenden Gründungsmitglieder Gerhard und Ernst Mühleisen zu Ehrenmitgliedern ernannt. Nach den Grußworten des Abgeordneten vom Landesverband, dem Bezirksvorsitzenden und unserem Ortsvorsteher wird das Galadinner serviert. Für den geselligen Teil des Abends sorgen 2 Damen mit ihrem lustigen Programm. Nach dem Ausklang der Feier, werden wir per Bus wieder nach Hause gebracht.

Vorstandschaft 2019

Bild v. links: 2. Vors. Raimund Hämmerle, Schriftführerin Irmgard Sindlinger,

Beisitzer Eva Blomberg, Rosswitha Hennig, Kassier Hartmut Dehmel, Beisitzer

Elke Maier, 1. Vors. Rainer Prasse;